KBA – Koenig & Bauer AG

 

Die Koenig & Bauer AG, besser bekannt unter KBA, ist laut eigener Aussage der Erfinder und ältester Hersteller für Druckmaschinen. In über 190 Jahren konnte das in Deutschland angesiedelte Unternehmen sich einen Namen als Qualitäts-Maschinenbauer machen und sich als einer der weltweit führenden Hersteller für Druckmaschinen etablieren.

1814 druckte die Tageszeitung „The Times“ das erste Mal mit einer Dampfbetriebenen Druckmaschine. Entwickelt wurde die Zylinderdruckmaschine von dem Gründer Friedrich Koenig. KBA ist dank ihrer innovativen Druckmaschinen, Weltmarkt- und Technologieführer in den Bereichen Banknotedruck, Bogenoffsetdruck im Großformat, Verpackungs-, Zeitungs- und Blechdruck. Geprägt durch ein breit gefächertes Know-how und das größte Produkt-programm aller Druckmaschinenhersteller.

Die Kernkompetenzen der Unternehmensgruppe liegen eindeutig in den Bereichen Bogenoffsetdruck.



Bogenoffsetdruck


Die breite Produktpalette deckt mit den Formaten 36 x 52 cm bis zum, zurzeit größtem Format, 151 x 205 cm, alles ab.


Alle gebrauchten KBA Bogenoffsetmaschinen

35 x 50 50 x 70 70 x 100 100 x 140 und 180 x 200
Genius 52UV Rapida 66 Rapida 104 Rapida 145
Rapida 74 Rapida 105 Rapida 164
Rapida 75 Rapida 106 Rapida 142 / 130 - 162a
Rapida 76 Rapida 185 / 205

 

Neben dem Bogenoffsetdruck bietet KBA auch noch Rollenoffsetdruckmaschinen in verschiedenen Kategorien an.


Rollenoffsetmaschinen


Zeitungs-Offsetdruck Akzidenz-Offsetdruck
Cortina C16
Continent C32 – C80
Comet C32 SG – C56 SG
Commander CL
Commander CT
Commander 6/2

 

Digitaldruck


Im Digitaldruck bietet KBA, sowie für die On-Demand- als auch für die  individualisierte Produktion von 4 Farben Produkten, die KBA RotaJET 76 an.




Um seine Bogenoffsetmaschine den eigenen Bedürfnissen anzupassen, bietet auch KBA hier eine breite Produktpalette an Erweiterungen/Upgrades an. Hier unterteilt KBA die Upgrades in Rüstzeitverkürzung und Druckqualität.



Upgrade Rüstzeitverkürzung



Bogensammeln rückwärts Ein Taster in der Druckmaschine wird durch den durchlaufenden Bogen ausgelöst. Dadurch wird der Bogen über ein Saugband zurück auf den Anlegerstapel transportiert.

Das manuelle Beseitigen der Bogen vom Anlegertisch entfällt.

Druckzylinderwascheinrichtung Die Druckzylinderwascheinrichtung wird im Produktionsprogramm über den ErgoTronic-Leitstand gesteuert. Das Waschverfahren basiert auf dem Tuchprinzip, ein Fühler meldet den Tuchverbrauch und das Tuchende.
Dynamische Farbsteuerung Die Dynamische Farbsteuerung minimiert die Makulatur beim Einrichten der Druckmaschine um bis zu 80%.

Durch eine gezielte Übersteuerung der Farbwerke kann eine Flächendeckung von unter 5% bereits nach 120 Bogen erreicht werden.

ErgoTronic ACR Mit dem ErgoTronic hat der Drucker die Möglichkeit Registereinstellungen vorzunehmen die dann automatisch mittels einer Kamera überprüft werden. Das Automatiksystem erfasst die Registerdifferenzen und überträgt die erforderlichen Stellwerte an das jeweilige Druckwerk.

Um die Automatik voll nutzen zu können ist eine Einbelichtung eines speziell festgelegten Messfeldes notwendig. Die Kamera kann dann beliebige Sujetausschnitte in 50-facher Vergrößerung an den Leitstand senden.

Flying JobChange Mit dem Flying JobChange Modul bietet KBA die Möglichkeit während des Druckvorgangs nicht benötigte Druckwerke für den nächsten Auftrag vorzubereiten.

Das Modul lohnt sich vorwiegend bei 1/1-farbigen Druck auf einer Vierfarben-Druckmaschine mit Bogenwendungen.

Voraussetzung für das Flying JobChange Modul ist u. a. die Maschinenzusatzausrüstung Plate Ident.

LogoTronic Professional LogoTronic ist die Schnittstelle zwischen dem Management-System und der Druckmaschine. Das Modul sorgt für eine garantiere Übertragung der Voreinstelldaten der Druckmaschine.

In dem LogoTronic Professional Modul sind zusätzliche Bausteine wie SpeedWatch und PressWatch enthalten. Dies ermöglicht eine Auswertung und Analyse der laufenden Aufträge.

Durch die Verbindung mit der zentralen Datenbank hat der Drucker jederzeit die Möglichkeit den Kunden über den Auftragsstatus zu Informieren.

Plate Ident Das Plate Ident System erkennt die jeweiligen Druckplatten und kann somit die Voreinstellungen des Registers vornehmen.

Die Erkennung erfolgt über eine Kamera im Plattenschacht mit belichteten Messpunkten. Daraus errechnet das System dann automatisch die Voreinstellungen für die Druckwerke Ihrer Bogenoffsetmaschine.

Plattenkorrekturprogramm Über den Druckmaschinenleitstand wird beim Programmstart automatisch der Plattenzylinderschutz geöffnet und die Plattenzylinder so positioniert, dass die Korrekturschrauben der hinteren Plattenschienen direkt für den Drucker zugänglich gemacht werden.

Das System erleichtert das Handling der Druckmaschine und verkürzt die Rüstzeiten zwischen den Aufträgen.

Rakelkammer Die zusätzlichen Rakelkammern sind beim Wechseln zwischen UV- und Dispersionslacken empfehlenswert.

Sie verkürzen den Druckmaschinenstillstand und ermöglichen die Reinigung außerhalb der Druckmaschine.

Sauberdrucken Das Sauberdruck System lässt beim Auftragsende die Farbauftragswalzen von dem Plattenzylinder abstellen und reinigt mit 20 Bogen bei angestellten Druck die Gummitücher.

Das System minimiert die Reinigungszeit oder lässt diese sogar entfallen.

Saugwalze ASP – Automatic Suctionring Positioning Das System erspart dem Drucker die manuelle Justage der Saugringe in der Auslage. Diese muss nur noch am Druckmaschinenleitstand eingegeben werden und wird von dem Saugringpositionierungssystem(ASP) vollautomatisch übernommen.
Schneller Plattenwechsel Mit dem Software Upgrade für die Plattenwechselvollautomatik lässt sich der Programmablauf um 50% auf ca. 3,5 min verkürzen.
Wascheinrichtung Impact-System Mit dem Impact-Waschsystem kann das Gummituch- und Walzenwaschen synchron mit der Walzenwaschgeschwindigkeit erfolgen.
CleanTronic Mit der CleanTronic ist es möglich die UV-Zwischentrockner während des Waschens im Stand-by-Betrieb zu lassen.

Dies wird ermöglicht durch ein Shuttersystem das aus beweglich gelagerten Reflektoren besteht. Bei Produktionsstopp werden die Shutterklappen geschlossen und die UV-Lampe fährt auf 30% der Leistung runter. Bei der Fortsetzung öffnen die Shutterklappen automatisch und die Produktionstemperatur der UV-Strahler ist sofort wieder verfügbar.


 

Upgrades Qualität



DensiTronic Wenn anhand mitgedruckter Meßstreifen eine densitometrische Qualitätsbeurteilung stattfinden soll, kommt die DensiTronic zum Einsatz.

Die Meßstreifen können zwischen 3 und 23mm ab Bogenhinter – oder vorderkante montiert werden. Die Messung erfolgt dann vollautomatisch zwischen 4 und 8 Sekunden.
DensiTronic Professional DensiTronic Professional ist genau wie die DensiTronic ein 2D Mess- und Steuersystem zur Druckqualität.

Die DensiTronic Professional bringt einige innovativen Erweiterungen im Vergleich zur DensiTronic mit z.B. einen luftgelagerten Kombinationsmesskopf mit Densitometer und Spektrometer.
Druckschaltung bei 5000 Bg/h Ein System das die Druckmaschine sofort auf die vorgewählte Fortdruckgeschwindigkeit bring, so wird die Anfahrmakulatur verringert.
Farbverrührer Der Farbverrührer hält die Farbe im Farbkasten in ständiger Bewegung um das so genannte „Stehenbleiben“ vor allem bei hochviskoser Farbe zu vermeiden.
Farbwerktemperierung Um zu verhindern dass Temperaturschwankungen im Farbwerk die Prozessstabilität beeinflussen, wird eine Farbwerktemperierung eingebaut. Die Kühlflüssigkeit, ein Wasser-Glykol-Gemisch, fließt durch Bohrungen im Duktor und drei Reibzylinder. Das Wasser kann zum Heizen oder Kühlen benutzt werden, so wird es möglich, die Temperatur jederzeit konstant zu halten und oder dem Druckmaschinenstatus anzupassen.
KBA Jackets Ein weiterentwickelter Druckzylinder speziell für den Schön- und Widerdruck. Durch seine geänderte Oberfläche erhöht sich die Lebensdauer der Zylinder und die Druckqualität bei hoher Farbbelegung.

Die Zylinder können für die jeweiligen Anforderungen der Bogenoffsetmaschine bis zu einer maximalen Bedruckstoffdicke von 0,5mm angepasst werden.
KBA LongDamp Das LongDamp-Feuchtwasserfiltersystem macht es möglich die Zeitabstände für den Filtertausch in den Bereich von 18 Wochen zu verschieben, die Reinigung des Feuchtwassertanks ist sogar erst nach etwa 40 Wochen notwendig.
QualiTronic Die QualiTronic ist ein leistungsstarkes System zur Inline-Bogeninspektion. Dies ist besonders wichtig wenn Sie anspruchsvolle Kunden mit Ihrer Top-Qualität und deren lückenloser Kontrolle überzeugen wollen.

Bei einer Geschwindigkeit von 18.000 Bögen/h erkennt das Inspektionsystem 100% aller Fehler, sei es Farbspritzer, Butzen, Papierfehler oder Farbmängel. So können zielgerichtete Eingriffe getätigt werden, bevor die Fehlerbogen jenseits der definierten Toleranzschwelle in der Auslage abgelegt werden.
ColorControl Die ColorControl ist ein Zusatzsystem zur QualiTronic welches eine automatische Regelung der Zonenöffnungen vornimmt. Durch die Zonenöffnungen wird das Farbprofil im Farbwerk geregelt, so entsteht eine vorlagengetreue Reproduktion bei einer konstanten Druckqualität.
QualiTronic Professional Die QualiTronic Professional ist eine Kombination der Inline-Bogeninspektion und Inline-Farbmessung. Das System sorgt dafür dass auf beiden Seiten der Bogen eine Inspektion und Farbregelung stattfindet.
Reiterwalzen (Feuchtwerk) Mit der Chrom Reiterwalze wird der Feuchtmittelfilm optimiert, was bei hohen Farbe-Wasser-Balance Anforderungen empfehlenswert ist.

 

Maschinenerweiterungen



BDE - Schnittstelle Die BDE-Schnittstelle verbindet den Maschinenleitstand mit dem PPS-System. So können grundlegende Auftrags- und Produktionsdaten per XML-Datei über das Netzwerk verschickt werden.

Das PPS-System sendet an die Druckmaschine folgende Auftragsdaten: - Auftragsliste, Auftragsnummer, Auftragsname, Kommentar, Kunde, Teilaufträge mit Bogenlänge, Bogenbreite und Druckprotokoll Während der Produktion übergibt die Druckmaschine minütlich folgende Produktionsdaten an das PPS-System: - Auftragsnummer, Teilauftragsnummer, Nummer Druckprotokoll, Anzahl Kopien, Datum, Zeit, Nettobogen, Bruttobogen, Maschinengeschwindigkeit in Bogen/h, Produktionsstart und -ende, automatischer Plattenwechsel Start und Ende, Auftragsstart und -ende, Start- und Endzeiten für Druckzylinder, Gummizylinder, Plattenzylinder und Walzenwaschen.
Dünndruckpaket Bedruckstoffe mit bis minimal zu 30g/m² können dank dem Dünndruckpaket verarbeitet werden.
Galerieentlüftung Bei hoher Drucksaaltemperatur kann mit der Galerieentlüftung das Temperaturniveau unter der Galerie auf der Antriebsseite gesenkt werden.
Getaktetes Druckzylinderwaschen Durch die Taktung der Druckzylinderwaschung wird nach dem Waschen des ersten Systems, der Waschbalken über das Greifsystem gehoben. Damit kommt immer nur ein sauberes Waschtuch mit den Greifern in Berührung.
Hybridpaket Das Hybridsystem kombiniert die Fähigkeiten Mineralöl-basierende und UV-reaktive Farben zu verwenden. Damit erreichen Sie bei ihrer Druckmaschine ein Plus an Qualität und können effektvolle Spotlackierungen realisieren.
Kameraausrüstung Das Kamerapaket unterstützt den Drucker bei der Kontrolle des Bogenlaufs in der Druckmaschine und ermöglicht ein frühzeitiges Erkennen eines unruhigen Bogenlaufs. Mit Hilfe der Quadfunktion können bis zu 4 Kamerabilder auf dem Monitor gezeigt werden die eine Kontrolle des kompletten Bogenlaufs über den Leitstand bietet.
Kapazitiv-optische Doppelbogenkontrolle Bei stärkeren Materialien kommt vorzugsweise die kapazitiv-optische Doppelbogenkontrolle zum Einsatz. Beim Abgleich schaltet die Druckmaschine automatisch zwischen kapazitiv oder optisch um.
Kartonblasen Beim Kartonblasen wird mittels kontinuierlicher Blasluft auf den Druckbogen der Kontakt mit dem Gummituchzylinder oder anderen Bauteilen der Druckmaschine verhindert.

Das Kartonblasen ist genauso wirkungsvoll wie die getakteten Blasluftsysteme aber um ein Vielfaches energieeffizienter.
Kühlung Hauptschrank Bei hoher Drucksaaltemperatur wird mit der Kühlung des Hauptschranks einem Überhitzen entgegengewirkt und sichert so die Zuverlässigkeit der Druckmaschine. Zusätzliche Filter verringern die Verunreinigung der Bauteile im Hauptschrank.
Längsschneideeinrichtung ICS Mit der Längsschneideeinrichtung ICS kann auf eine externe Schneidemaschine verzichtet werden. Besonders bei kleinen Auflagen im Papier- und Kartondruck kann erhebliche Zeit eingespart werden.
Leitwert- und pH Wert-Anzeige Ein Kontrollmittel zur Überwachung der Eingangswasser- und Feuchtmittelqualität. Mit der ph-Wert-Messung kann eine Kontrolle darüber erfolgen, ob die dosierte Feuchtmittelzusatzmenge den pH-Wert auf den gewünschten Bereich einstellt.
Nonstop Paletten Bei einem Anleger mit automatischer Nonstop-Einrichtung sind genormte Nonstop Paletten zwingend notwendig, um die richtigen Abstände einzuhalten.
Ökopaket Durch das Nachrüsten von Öko Feuchtwerk, Öko Wascheinrichtung und Öko Puderbestäubung erhält die Druckmaschine alle technischen Voraussetzungen um die Zertifizierung „Emission geprüft“ zu erhalten.
Performance Upgrade RA106 Update Maschine:
  • Einstellung Anlegerstapel vom Leitstand
  • Anleger Seitenkantenregelung- Bogenankunftsregelung
  • Auftragswechselprogramm
  • Paketkontrolle mit kapazitivem Sensor
  • Verbesserte Feuchtwerksteuerung

Update vorhandener CIPLink und LogoTronic Professional:
  • Auftragsliste mit CIPLink
  • CIP3 Vorschaubild in der Auftragsliste
  • Palettenzettel
  • Übertragung aller CIP3
  • Inhalte in die Auftragsmaske


Installation, Inbetriebnahme und Schulung
Rasterwalze Um den verschiedenen Bedürfnissen gerecht zu werden, gibt es Rasterwalzen mit verschiedenen strukturierten Oberflächen. Diese bieten die Möglichkeit unterschiedliche Lackschichtdicken aufzutragen.