Gebrauchte Stanzmaschinen

Ansicht filtern:
Stanzmaschinen Hersteller

  • Baujahr: 1972
  • Druckanzahl: 0 Mio. Bögen
Ausgestattet mit:

Stanzmaschinen

Stanzmaschinen werden in industriellen Kartonagenfabriken zur Herstellung von Verpackungen und Displays genutzt, kommen aber auch zum Stanzen von Etiketten oder Herstellen von Werbemitteln und Bürobedarf in Akzidenzdruckereien zum Einsatz.

Stanzmaschinen, die hierfür eingesetzt werden, sind Flachbettstanzen oder umgerüstete Buchdruckmaschinen:

Flachbettstanze

Hier wird der Bogen dem Bogenanleger zugeführt und gelangt unter ein Werkzeug, das die Konturen der Verpackung aufweist und ausstanzt. In der Ausbrechstation werden die ausgeschnittenen Teile vom Zuschnitt getrennt und der Bogenauslage zugeführt.

Stanzmaschinen im Buchdruckverfahren

Selbstverständlich kommen nach wie vor in tausenden von Druckereien die unverwüstlichen Heidelberger Tiegel bzw. Zylinder als Stanzgerät zum Einsatz. Mit diesen Maschinen werden nach wie vor z. B. Mappen mit Laschen, Visitenkarten mit Blindprägung, Briefbogen mit abtrennbarem Überweisungsträger, Parkscheiben usw. gefertigt.

Zu den namhaften Herstellern von Stanzmaschinen zählen Bobst, Heidelberg, Jagenberg, Wupa, Kama und Iberica.