gebrauchte Falzmaschinen

Ansicht filtern:
Falzmaschine Hersteller

  • Format: 72,00 x 104,00 cm
  • Baujahr: 1991
  • Druckanzahl: 0 Mio. Bögen
Ausgestattet mit:
  • Format: 78,00 x 120,00 cm
  • Baujahr: 2012
  • Druckanzahl: 0 Mio. Bögen
Ausgestattet mit:
  • Format: 78,00 x 120,00 cm
  • Baujahr: 2009
  • Druckanzahl: 0 Mio. Bögen
Ausgestattet mit:
  • Format: 78,00 x 120,00 cm
  • Baujahr: 2012
  • Druckanzahl: 0 Mio. Bögen
Ausgestattet mit:
  • Baujahr: 2012
  • Druckanzahl: 9 Mio. Bögen
Ausgestattet mit:
  • Baujahr: 2006
  • Druckanzahl: 0 Mio. Bögen
Ausgestattet mit:
  • Baujahr: 2007
  • Druckanzahl: 0 Mio. Bögen
Ausgestattet mit:
  • Baujahr: 2007
  • Druckanzahl: 0 Mio. Bögen
Ausgestattet mit:
  • Format: 78,00 x 116,00 cm
  • Baujahr: 2001
  • Druckanzahl: 0 Mio. Bögen
Ausgestattet mit:

Falzmaschinen

Unter dem Begriff Falz versteht man einen scharfen Knick oder Bruch bei Papieren.

Durch das Falzen entstehen Produkte mit fortlaufenden Seitennummern oder Erzeugnisse, die ein kleineres Format benötigen. Ein Endprodukt ist zum Beispiel das Faltprospekt.

Die Bogenfalzmaschinen können zwei verschiedene Prinzipien vorweisen. Man unterscheidet zwischen dem Taschenfalz- und Messerfalzprinzip.
Nach dem ersten Prinzip wird der Buchbinderbogen durch die obere und vordere Falzwalze in die Falztasche gefördert. Durch die Bewegung der Falzwalze entsteht im Stauraum eine Schlaufe. Diese wird anschließend von den Falzwalzen erfasst und so entsteht der Falzbruch.
Bei dem Messerfalzprinzip wird der Buchbinderbogen zwischen das Falzmesser und die Falzwalzen gefördert. An der sogenannten Sollfalzlinie wird der Falzbruch gebildet.

Die Bogenfalzmaschinen weisen folgende Anlegerprinzipien vor:

  • Rundstapelanleger: Anleger für hohe Auflagen
  • Paletten Anleger: Anleger für mittlere Auflagen
  • Flachstapelanleger: Anleger für kleine Auflagen bzw. für Kleinformate

Durch Werkzeugträger vor und/oder hinter den Falzeinheiten können Zusatzfunktionen wie das Schneiden, Perforieren, Rillen und Fügen (z. B. Kleben oder Schweißen) erreicht werden.

Bei Falzmaschinen kommen verschiedene Auslagesysteme zum Einsatz: Zu meist eine konventionelle Schuppenauslage oder eine Stehendbogenauslage mit Pressung zur effizienten Verarbeitung von höheren Auflagen.

Die bekanntesten Hersteller für Falzmaschinen sind die Firmen Heidelberg, Stahl, MBO, Herzog & Heymann, Shoei und Horizon.